News

Zertifiziert für Umstellung auf Marktlokations-Identifikationsnummer (MaLo-ID) mit SAP CCW

1.06.2017 | Zertifiziert für Umstellung auf Marktlokations-Identifikationsnummer (MaLo-ID) mit SAP CCW

Für die Umstellung des Marktdatenmodells von Zählpunkten auf Messlokation und Marktlokation ist cortility von der SAP als Partner zertifiziert. Erste Marktdatenerkennungs-Projekte hat der SAP IS-U-Spezialist aus Ettlingen auf dieser Grundlage bereits gestartet. Der Umbau des Stammdatenmodells und die Migration auf Marktlokations-Identifikationsnummer (MaLo-ID) und Messlokation-Identifikationsnummer erfolgt in enger Zusammenarbeit mit SAP. Hierbei nutzen von SAP zertifizierte Berater die SAP Contract Conversion Workbench (CCW). Die Strategie von cortility setzt besonders auf eine wirtschaftsprüfungskonforme Migration und eine hohe automatische Umbauquote. Derzeit vergibt cortility letzte freie Kapazitäten an Kunden, die mit der Umstellung noch nicht begonnen haben!

Die Auftrennung des bisher in der Marktkommunikation genutzten Zählpunkts in zwei getrennte Konstrukte betrifft Netzbetreiber ebenso wie Lieferanten. Grundlage ist das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende; es dient der Einführung der Rolle des Messstellenbetreibers ebenso wie dem erleichterten Roll-Out von intelligenten Zählern. Zum Stichtag (1. Dezember 2017 für Netzbetreiber, 1. Februar 2018 für Lieferanten) erfolgt die zwingende Einführung der neuen Systematik. Die laufende Transformation erfolgt ab Start des Interimsmodells am 1. Oktober 2017. Dabei bleibt der bestehende Zählpunkt als Konstrukt erhalten, wird jedoch zur Marktlokation und erhält eine neue, vom BDEW vergebene Marktlokations-ID. Die Messlokation wird neu aufgebaut und erhält die bisherige Zählpunktbezeichnung zur eindeutigen Identifizierung.

Definitionen (Quelle BDEW):
Eine Marktlokation ist ein bilanzierungs- und abrechnungstechnisches Konstrukt und wird durch einen Anschlussnutzer bzw. Anlagenbetreiber für den Verbrauch bzw. die Erzeugung von Energie genutzt. An einer Marktlokation findet die Belieferung mit Energie (bzw. die Einspeisung der Energie) statt; ebenso ist die Marktlokation Grundlage der Bilanzierung.
Eine Messlokation dient der Ermittlung physikalischer Größen (Messwerte). Die Messwerte der Messlokation(en) bilden die Basis für die Ermittlung der verbrauchten bzw. erzeugten Energie in einer Marktlokation.