News

EDNA: „ZUGFeRD 1.0 für den Energiemarkt“

1.12.2016 | EDNA: „ZUGFeRD 1.0 für den Energiemarkt“

Nach der europäischen Richtlinie 2014/55/EU müssen öffentliche Auftraggeber ab November 2018 in der Lage sein, elektronische Rechnungen zu empfangen und zu verarbeiten. Die deutsche Ausprägung dieser Norm ist das ZUGFeRD-Format.

Das besondere an ZUGFeRD ist die Kombination aus einer für den Empfänger wie gewohnt lesbaren PDF-Rechnung und einer in dieser PDF eingebetteten XML-Datei, welche softwaregestützt ausgelesen und weiterverarbeitet werden kann. Die Rechnungsdaten können damit ohne manuelle Erfassung direkt in das Buchhaltungssystem übernommen werden.

Im November 2016 hat der EDNA Bundesverband Energiemarkt & Kommunikation e.V. mit „ZUGFeRD 1.0 für den Energiemarkt“ nun eine Umsetzungsempfehlung für die Energiewirtschaft veröffentlicht. Die ZUGFeRD-Umsetzungsempfehlung wurde insbesondere im Hinblick darauf „wie die spezifischen energiewirtschaftlichen Inhalte eindeutig und widerspruchsfrei auf Basis dieses Standards abgebildet werden können“ erarbeitet.

Die cortility gmbh unterstützt den Vorstoß der EDNA und hat ihre E-Invoicing-Lösung entsprechend erweitert. Mit unserer Lösung können Sie somit schon jetzt Rechnungen gemäß der Umsetzungsempfehlung „ZUGFeRD 1.0 für den Energiemarkt“ sowohl empfangen und verarbeiten, als auch erstellen.

Link auf die Pressemitteilung der EDNA