Sperrbelegverwaltung-/ Wiederinbetriebnahme-Workflow

 

Kann Ihr SAP IS-U Sperr- und Wiederinbetriebnahmeaufträge automatisch und auf UTILMD-Basis erstellen?

Sie führen eine große Anzahl von Sperrungen im Jahr durch? Sparen Sie sich langwierige manuelle Tätigkeiten und lassen Sie den Workflow für Sie arbeiten. Effiziente Bearbeitung und Verwaltung von Sperrbelegen mit einem hohen Automatisierungsgrad erreichen Sie durch den Sperr- und Wiederinbetriebnahme-Workflow der cortility gmbh.

EDIFACT konforme Marktkommunikation auf UTILMD-Basis führt zur einer Standardisierung des Datenaustausches zwischen dem System des Lieferanten und des Netzbetreibers. Profitieren Sie von unserem SAP IS-U und Branchen-Know-how!

Sperrbelege System- und Mandantenübergreifend steuern

Unsere Spezifikationen – Ihre Vorteile

Umfangreiche Sperrbelegverwaltung mit einem hohen Automatisierungsgrad:

  • Automatisierte Überwachung und Statusverwaltung neuer und laufender Sperrbelege
  • Bei Ausnahmen erfolgt ein Absprung in das Anwendungsprotokoll
  • Zeitgesteuerte Aktivierung der Sperrbelege zur Auswahl der zu sperrenden oder auszubauenden Geräte
  • Massenverarbeitung von Sperr- und Wiederinbetriebnahme-Aufträgen
  • Massenverarbeitung beim Druck von Sperraufträgen
  • Automatisierter Druck entsprechender Dokumente zur Sperrverwaltung
  • Sortierung der Sperrbelege nach individuellen Merkmalen (Ort, Straße etc.)
  • Automatisierter Erledigungsvermerk (Statusverwaltung) bei vollständig ausgeglichener Forderung
  • Automatisierte Benachrichtigung bei erledigten Sperrvorgängen
  • Auslösen bestimmter Aktionen für einzelne Sperrbelege (z.B. Duldungsklage)
  • Relevante Aktionen werden im Anwendungsprotokoll beider System (Lief und Netz) protokolliert
  • Umfangreiche Auswertungs- und Selektionskriterien (Personen-, Sperr- und Mahndaten, Regionalstruktur, Beleg- und Auftragsstatus etc.)

Performante Lösung, kompatibel zu bestehenden Datenaustauschimplementierungen in SAP IS-U

Start der Sperrung – Workflow gesteuert (Beispiel)

Weitere Funktionen, die Ihnen die Sperr- und Wiederinbetriebnahme erleichtern sollen:

  • Prozesskostenoptimierung durch automatisierten Ablauf
  • Schnelle und einfache Implementierung standardisierter Geschäftsprozesse

sowohl in SAP IS-U als auch in SAP CRM

  • Kein manueller Aufwand für die Überwachung von Sperrbelegen (beispielsweise durch Listen)
  • Prozessbezogene Vorbelegung der Eingabemasken
  • Mit dem SAP Standard werden Geschäftsprozesse mit den erforderlichen Funktionen integriert und automatisiert abgebildet
  • Verwaltung durch Workitems mit voller SAP Funktionalität (Vertreterregelung, Weiterleiten, Zuständigkeiten anhand Organisationsmanagement)
  • Integration der Workitems in die Inbox des Customer Interaction Center CIC
  • ...

 

Ansprechpartner

Haben Sie Fragen zu unseren Lösungen und Produkten? 
Sprechen Sie uns an, wir unterstützen Sie mit

Torsten Braun - Vertriebsbeauftragter - torsten.braun@cortility.de oder +49 (0) 7243 / 590-6135

Dirk Böning - Vertriebsbeauftragter - dirk.boening@cortility.de oder +49 (0) 7243 / 590-6141

 

« zurück