25.01.2019

Die „intelligente“ Prozessberatung für Energieversorger

Am 12.12.2018 hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) das erste Zertifikat für ein Smart Meter Gateway erteilt. Bereits jetzt kann der Einbau eines intelligenten Messsystems erfolgen. Verpflichtend wird der Einbau erst dann, wenn mind. drei voneinander unabhängige Unternehmen zertifizierte Geräte am Markt angeboten werden und somit den Startschuss zum Rollout geben. Mit dem Rollout der intelligenten Messsysteme ist derzeit im zweiten bzw. dritten Quartal 2019 zu rechnen.

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat zeitgleich, am 20.12.2018, in dem Verwaltungsverfahren zur weiteren Anpassung der Vorgaben zur elektronischen Marktkommunikation an die Erfordernisse des Gesetzes zur Digitalisierung der Energiewende („Marktkommunikation 2020 – MaKo 2020“) den BK6-18-032 Beschluss mit den sechs dazugehörenden Anlagen veröffentlicht.

Energieversorger stehen nun vor der Herausforderung diese Änderungen bis zum Stichtag 01.12.2019 bzw. bis zum 31.12.2019 (Ende des Interimsmodells) im System abzubilden. Die cortility-Prozessberatung für Energieversorger bereitet die Bestandteile des Beschlusses BK6-18-032 so auf, dass die Änderungen in den Prozessen und Abläufen über die unterschiedlichen Bereiche deutlich werden:

  • Geschäftsprozesse zur Kundenbelieferung mit Elektrizität (GPKE)
  • Wechselprozesse im Messwesen Strom (WiM Strom)
  • Marktprozesse für erzeugende Marktlokationen (MPES Strom)
  • Marktregeln für die Durchführung der Bilanzkreisabrechnung Strom (MaBiS)

Durch den regelmäßigen Austausch zwischen cortility und den Entwicklungsverantwortlichen der SAP werden die Auswirkungen auf die SAP-Landschaft und GC-Prozesse aufskizziert.

Die Bestandteile der Prozessberatung im Hinblick auf die Mako2020+ sind

  • Aufbereitung der wesentlichen Änderungen des Beschlusses BK6-18-032
  • Individuelle Analyse der Prozesse und Abläufe im Unternehmen
  • Identifikation der notwendigen Handlungsfelder
  • Zusammenstellung einer individuellen Timeline
  • Beratung über die Umsetzung der Änderung
  • Beratung über die Optimierung der betroffenen Prozesse und Abläufe

 

« zurück