MSCONS Versandmonitor

Wie überwachen Sie Ihre MSCONS-Nachrichten?

Ausgangslage
Spätestens zum Ende des Geschäftsjahres müssen die erstellten und verbuchten Netznutzungsrechnungen beim Netzbetreiber mit den eingegangenen beim Lieferanten übereinstimmen. Leider wird meistens erst beim Jahresabschluss festgestellt, dass einzelne Belege nicht aggregiert oder versandt wurden. 

Lösung
Mit dem MSCONS-Versand-Monitor kann der Versandstatus von Ablesebelegen umfassend und komfortabel überprüft werden.

Anhand der vom Anwender festgelegten Selektionskriterien werden alle passenden Ablesebelege selektiert. Der Monitor überprüft einerseits den Versandstatus, also bspw. ob ein Versand erfolgt ist, sowie ob die Nachricht vom fremden Marktpartner abgelehnt wurde. Andererseits wird die Stammdatenkonstellation auf Konsistenz geprüft, also ob bspw. das Versorgungsszenario passt oder die entsprechenden Datenaustauschdefinitionen beim fremden Serviceanbieter hinterlegt sind.

Vorteile

 

  • Anwenderspezifische Selektionskriterien
  • Überprüfung Versandstatus
  • Berücksichtigung von CONTRL und APERAK
  • Konsistenzprüfung der Stammdatenkonstellation
  • Anzeige fehlender Datenaustauschdefinitionen
  • Detaillierte Anzeige der problembehafteten Ablesebelege
  • Ampelansicht für Status
  • öglichkeit des manuellen Versands bzw. Nachversands
  • Direkter Absprung in die Objekte im IS-U
  • Kein spezifisches Customizing notwendig
  • Anwendbar als Netzbetreiber und als Lieferant
  • minimaler Implementierungsaufwand
  • Dank Pflegevertrag stets aktuell
News
Keine News in dieser Ansicht.
Downloads

cort_MSCONS_01-2013.pdf

Produktbroschüre MSCONS